Rattenbekämpfung - Wanderratte - Rattus norvegicus

Die Wanderratte (Rattus norvegicus) ist weltweit verbreitet als Kulturfolger.

Ratten leben in Rudeln mit bis zu 50 Tieren und erkennen sich an Hand von Duftstoffen. Sie sind Allesfresser. Das Weibchen hat jährlich zwei bis sieben Würfe mit zirka fünf bis acht Jungen. Ratten werden nach zwei bis drei Monaten geschlechtsreif.

Der Aktionsradius beträgt ungefähr 100 Meter, die Lebenserwartung liegt im Freiland bei etwa einem Jahr.

Ratten übertragen direkt und indirekt viele gefürchtete Krankheiten auf Mensch und Tier, wie zum Beispiel Weilsche Krankheit, Typhus, Cholera, Ruhr, Tuberkulose, Trichinose, Maul- und Klauenseuche und andere.

Bei der Rattenbekämpfung kommen geprüfte und anerkannte Mittel und Verfahren zur Bekämpfung von tierischen Schädlingen nach §18 Infektionsschutzgesetz zum Einsatz!

Daneben haben die Ermittlung und Beseitigung von baulichen Sicherungsmängeln eine große Bedeutung für die Rattenbekämpfung, um einen erneuten Befall zu vermeiden.

Kontaktieren Sie uns in allen Fragen der Rattenbekämpfung. Wir helfen Ihnen weiter.