Silberfischchenbekämpfung - Silberfischchen - Lepisma saccharina

Silberfischchen (Lepisma saccharina), umgangssprachlich auch Silberfische, sind silbrig glänzende, 10 – 12 mm lange flügellose Insekten. Sie kommen ganzjährig in Wohnungen an dunklen, feuchten und warmen Orten vor. Oft findet man sie in Badezimmern, Küchen und Waschküchen, in Ritzen und Fugen oder im Fußleistenbereich, aber insgesamt in Räumen mit zu hoher Luftfeuchtigkeit.

Als Nahrungsaufnahme bevorzugen Silberfischchen stärke- oder zuckerhaltigen Materialien wie zum Beispiel Tapeten, Bücher, Papier, Make-Up, Haare, Hautschuppen oder auch Krümel in Küchen.

Bis zum erwachsenen Tier finden sechs bis sieben Larvenstadien statt. Häutungen kommen auch noch bei adulten Silberfischchen vor (weiterwachsende Insekten). Die Lebensdauer kann bis zu vier Jahre betragen.

Silberfischchen bekämpfen

Zur Befallskontrolle können in den Räumen Klebeflächen ausgebracht werden. Bei einem festgestellten Problem mit Silberfischchen kann über die Beseitigung von Feuchtigkeitsquellen und durch gute Belüftung der Befall reduziert und in manchen Fällen sogar getilgt werden. Wir empfehlen eine Luftfeuchte von 45 – 50 %.

Die Bekämpfung von Silberfischchen wird durch eine regelmäßige Reinigung von Krümeln, Haaren, Hautschuppen etc. unterstützt. Bei hartnäckigem Befall werden Köderdosen oder Fraßgele eingesetzt oder auch Spotbehandlungen durchgeführt, um Silberfischchen zu bekämpfen. Weiterbestehende Feuchtigkeitsprobleme können zu wiederholtem Vorkommen von Silberfischchen führen.

Profitieren Sie von dem Know-How der „berliner bär“ eG um einen Befall durch Silberfischchen fachgerecht zu bekämpfen. Kontaktieren Sie uns bei Problemen mit Silberfischchen.